×

Wie gestalte ich kleine Bäder ohne Platz zu verschwenden?

So wirkt Ihr Mini-Bad
geräumig

Oft findet man nach langer Suche die Traumwohnung, nur das Bad ist schlicht zu klein. Unter vier Quadratmetern spricht man von einem Mini-Bad. Doch auch in kleine Bäder können Waschbecken, Dusche, Badewanne und Toilette passen, ohne dass man eingeklemmt wird. Damit Sie auch aus einem kleinen Bad eine Wohlfühloase machen, haben wir einige Tipps für Sie.

Diagonale Linien und
offene Dusche

Badezimmer nach Renovierung

Verabschieden Sie sich einfach von den Standard-Lösungen. Nicht immer sind eckige Formen die beste Lösung. Die Diagonale ist immer noch die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten. Schräge Linien können ein raffiniertes Gestaltungselement sein und gleichzeitig Platz sparen. Eine Wanne oder Dusche mit diagonaler Front kann zum Beispiel hinter einer Tür platziert werden.

Offene Dusche

Optisch größer erscheint ein Mini-Bad auch, wenn man zum Beispiel eine offene Dusche einbaut. Eine bodenebene Dusche mit Glaswänden lässt auch einen kleinen Raum etwas heller und offener wirken.

Die richtige Armatur

Beim Waschbecken oder für die Dusche können Sie die Armatur nicht frontal vor der Wand platzieren, sondern diese seitlich anbringen.

Flacher Heizkörper –
der perfekte Handtuchhalter

So wird weniger Platz hin zur Raummitte benötigt. Sinnvoll ist auch ein Heizkörper in Form eines Handtuchhalters. Dieser nimmt Handtücher auf und ist relativ flach an der Wand angebracht.

Regalbretter und Wandhaken nehmen Badutensilien und Handtücher auf, ohne dass größere Möbel aufgestellt werden müssen. Außerdem schaffen Sie so Ordnung, die auch kleine Bäder aufgeräumter und geräumiger wirken lässt.

Auf die Farbgestaltung achten

Ein ganz wichtiger Punkt ist auch die Farbgestaltung in einem Bad. Helle, freundlich zarte Töne sind empfehlenswert. Wenn Sie Wert auf bunte Farben legen und auf diese nicht verzichten wollen, sollten Sie dazu weiße Elemente und Accessoires kombinieren. So wirkt der Raum weiter. Aber Vorsicht bei kräftigen Farben. So wirken die Wände schnell erdrückend. Bei den Fliesen empfiehlt es sich recht große Formate zu wählen, da zu viele Fugen den kompletten Raum kleiner wirken lassen.

Helle Beleuchtung

Je kleiner das Mini-Bad ist, desto mehr Sinn macht es, auf eine gute Beleuchtung zu achten. Wenn ein kleiner Raum noch schlecht ausgeleuchtet und duster ist, wirkt er gleich noch einengender.

Die passenden Badmöbel

Bei den Badmöbeln müssen clevere Lösungen her. Passgenaue und platzsparende Unterschränke fürs Waschbecken nutzen den sonst verschenkten Platz unter dem Becken. Auch simple Lösungen können im Mini-Bad helfen. Bewahren Sie einfach Handtücher in einem anderen Raum auf und verwahren Sie im Bad nur Dinge, die auch wirklich gebraucht werden. Regale oder Schränke können auch gerne die komplette Höhe des Raumes ausnutzen.

Zurück zu den News >>

Bildmaterial: © Jörg Lantelme – Fotolia.com